Das mit der Freude


Wenn man ein kleines bisschen live (sogar in Form eines Tickers) dabei sein darf, wenn die liebe Kollegin zum zweiten Mal Oma wird, obwohl sie noch so gar nichts von einer Großmama an sich hat. Wenn dann alle wie Honigkuchenpferde um die glückselige Großmutter stehen, die beim ersten Anblick des neuen Enkelchens per Handy-Bild so herzlich lachen muss, vor lauter Glück. Dann ist ein wirklich besonderer Tag, denn ein wunderbarer kleiner neuer Erdenbürger darf sich  – hoffentlich gesund und mit offenen Augen – seine ganz eigene Welt erobern. Und darüber darf man sich einfach mal von Herzen mitfreuen.

Advertisements

3 Kommentare zu “Das mit der Freude”

  1. Dieser Artikel lässt mich ganz stark an eine alte Freundin erinnern… Ihr Lebensmotto ist: „humanistische Begeisterung für alle“
    Das wirkt sich folgendermaßen aus:
    – Man freut sich (über ein Ereignis, oder Geschenk)
    – Sie freut sich, dass sich jemand freut, und zwar so sehr, dass sich das Gegenüber dann noch viel mehr freut, weil jemand diese Freude so sehr teilt.

    Sie macht das ganz bewusst, und ich musste selber feststellen, wie gut das funktioniert… 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s