Alle 4 Jahre


Als arbeitender Mensch freut man sich gar nicht allzusehr über Schaltjahre, denn gefühlt ist der zusätzliche Tag doch nur ein Arbeitstag mehr. Oder? Na ja, auch etwas Einstellungssache. Denn auch, wenn ich diesen Tag arbeitend verbringen werde, es ist möglich, den 29.2. zumindest als zusätzlichen, quasi geschenkten Tag zu sehen. Zum Beispiel, um im Job eine Aufgabe unterzubringen, etwas fest einzuplanen, was sonst nur wieder nach hinten geschoben wird, weil es nie passt. Hab mir für heute ein Gespräch mit meiner Kollegin eingeplant, das wir seit Wochen schieben.

Während einer Autofahrt am Wochenende durften meine Gedanken schweifen, was noch so anders ist, alle 4 Jahre. Schaltjahre, ja. Alle 4 Jahre gibts für mich die Landshuter Hochzeit, 4 Wochenenden Eintauchen ins Mittelalter. Für mich viiiiel geschenkte Zeit. Die Vorfreude auf 2017 steigt. Wahlen, die regierende Partei hat 4 Jahre Zeit, umzusetzen, was im Programm versprochen wurde. Oder so. Im Schnitt entspricht das wohl auch dem Zeitraum, in dem Analysten von Rezession sprechen. Bislang gab es für mich nie Anlass, in diesen Kontexten über das Thema Zeit zu reflektieren, denn nach dem Wahlkampf ist vor der nächsten Wahl. Die Grundschulzeit endet nach 4 Jahren. 4 kurze Jahre, die eigentlich dazu da sind, Lesen, Schreiben und Rechnen zu lernen. Heute für viele Kinder überflüssig, können sie schon. Was machen die dann so, sich langweilen? Noch was: im Rhythmus finden auch alle 4 Jahre Weltmeisterschaften statt, dazwischen, damit das Warten nicht so lang dauert, Europameisterschaften. Je nach Disziplin für viele von uns eine berauschend intensive Zeit. Daumen drücken, mitfiebern, …

Eigentlich ist immer irgendwas? Und auch das Schaltjahr ist, wenn man es ein paar mal erlebt hat, ein Jahr wie jedes andere auch? Außer natürlich, man darf an diesem seltenen 29. Februar Geburtstag feiern natürlich. Und das ist für mich dann doch faszinierend. Mal angenommen, morgen kommt ein Kind zur Welt, das feiert dann in 40 Jahren gerade mal seinen 10. Geburtstag, kommt aber nicht gerade aus der 4. Grundschulklasse … Wie sich das wohl anfühlen mag? 

——————

Ich hab mir die Inspiration zu diesem Beitrag von sos-fernweh.com geholt, allerdings etwas variiert. Schlicht weil ich keinen außerordentlichen Plan gefasst habe. Für mich ist heute ein stinknormaler Tag. ☺️

Advertisements

2 Kommentare zu “Alle 4 Jahre”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s