Sonntagsfreude: Runterfahren


Gestern Nachmittag hab ich doch noch geschafft, mich mal wieder zu verletzen. Mein Bruder und ich haben was umgestellt, beim Heben hab ich mir einen Schlag gegen das Handgelenk eingeholt. Was an und für sich nicht so schlimm wäre, wenn ich die ohnehin wieder etwas Ärger machende linke Hand erwischt hätte. Die wars nicht. Jetzt ist also zur Abwechslung der „gute“ Arm dick mit Voltaren bestrichen und fest bandagiert. Viel geht ganz ok, bei einigen Drehungen tuts sakrisch weh …

Weil das so ist mach ich heut gar nix. Auf der Couch abhängen, Arm ruhigstellen und mich komplett runterfahren. Eben hab ich festgestellt, dass es so ruhig schon ewig nicht mehr um mich rum war. Tut das gut. Ich hoffe, die wohltuende Wirkung zieht auch noch ein schnelles Abklingen des Handgelenkschmerzes nach sich …

3 Kommentare zu „Sonntagsfreude: Runterfahren“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.