Schlagwort-Archive: wesen

Das mit den Geschwisterkindern

Auch wenn zwei Geschwister dieselbe Mama und denselben Papa haben, im gleichen Haushalt leben und entsprechend ein Erziehungssystem genießen, auch wenn also quasi identische Rahmenbedingungen herrschen: das bedeutet niemals nicht, dass sie „gleich“ sind. Großer Bruder, kleine Schwester, umgekehrt, Päarchen, weitere Geschwister. Jeder ist einmalig, bringt sich, sein Sein und Wesen, seine Interessen ein. Fällt mir bei den bezaubernden Nichten und Mademoiselle und Monsieur immer wieder an Kleinigkeiten auf.

Ganz auffällig beobachten konnte ich den Unterschied vor einiger Zeit an einem Geschwisterpaar bei einem gemeinsamen Besuch auf dem Reiterhof. Die kleine Schwester war nicht zu bremsen, wollte, obwohl jünger, direkt in den Sattel, konnte kaum erwartet, dass das Pony reitbereit war. Sie saß stolz wie Bolle, grinste, war eins mit der Bewegung, keine Sekunde Unsicherheit oder gar Angst. Selbstbewusst, hier gehör ich hin.

Beim Wechsel fiel direkt auf, dass beim großen Bruder alles genau andersherum war. Er war unsicher, hing eher im Sattel, starrte ängstlich, fast verkrampft auf das Pony, das entsprechend – Tiere spüren sowas ja sofort – tänzelte, ebenfalls erst mal unruhig unter ihm war. Wir konnten ihm schnell Tipps geben, die Pferdefreundin hat schließlich schon viele Kids Probereiten lassen. Aber es hat gedauert. Und definitiv fühlte er sich auf dem Boden sicherer.

Mal sehen, manchmal stacheln sich Geschwister schließlich auch gegenseitig an? Vielleicht werden die zwei ja zumindest irgendwann mal wiederkommen und ihre Ponyfreundin im Stall besuchen? Die kleine Schwester will „auf jeden Fall“.

Sonntagsfreude: Schmetterlinge

P1000450

„Hast du eine Hoffnung, die in Erfüllung gehen soll, so fang‘ einen Schmetterling und flüstere ihm deinen Wunsch zu. Schmetterlinge geben keinen Laut von sich und verraten niemandem etwas, außer dem Himmel. Lass ihn deinen Wunsch in den Himmel tragen – und er wird erhört.“ (aus Hawaii)

Ich freu mich auf meinen Besuch bei den unzähligen Schmetterlingen, Staunen und Träumen lautet mein Motto. Also doch noch geschafft, wenn auch wie immer auf den letzten Drücker.

Mehr Sonntagsfreuden sammelt Rita, schaut bei ihr vorbei.

Spruch zum Wochenende: Reichtum

Die Woche war wunderbar, intensiv, gefüllt mit Leben und Erleben. Ich durfte besondere Menschen kennenlernen, mich weiterbilden, habe etwas zum ersten Mal ausprobiert, vieles beobachtet, gesehen, intensiv zugehört. Und muss einmal mehr zufrieden feststellen, dass dieser Spruch so wahr ist: „Der Reichtum deines Herzens vergrößert sich mit jedem Wesen, das du darin einschließt.“ (Stefanie Brothuhn)

Ich würde sogar ergänzen: Auch wenn es nur für einen Moment ist …

Spruch zum Wochenende: Seele

P1020885„Wer die Seele eines anderen Menschen berührt, der betritt heiligen Boden.“ (Novalis)

Das muss einfach jeder wissen, denn es ist mit einer großen Verantwortung verbunden. Jeder sollte liebevoll und weise mit einem anderen Menschen, seinen Gefühlen, Ängsten, Freuden, seinem Wesen und seinem Sein umgehen. Und sich auch der Konsequenzen bewusst sein, wenn er unehrlich oder fahrlässig agiert …