Schlagwort-Archive: wertvoll

Spruch zum Wochenende: Geborgenheit

Weil dieses Wochenende das letzte im Jahr 2019 ist, und darüber hinaus die Weihnachtstage abschließt, hab ich ein besonders schönes Zitat gefunden:

„In der Geborgenheit der Familie Weihnachten zu feiern, ist in der heutigen Zeit das wohl schönste aller Geschenke.“ (Roswitha Bloch)

Wenn wir mal ganz ehrlich sind, trifft das nicht nur auf Weihnachten, sondern auf jeden einzelnen Tag zu: sich geborgen fühlen ist ein Geschenk, so wertvoll, dass man es mit viel Geld nicht bezahlen kann.

Ein Blumengruß

Ehrenpreis, eigentlich ein Unkraut – aber mit ein Lieblingsblümlein der besten Freundin. Deshalb zu ihrem Geburtstag auf diesem Weg einen kleinen Gruß. Und ich habe tatsächlich eine Info gefunden, die da lautet: Unkraut ist nicht gleich Unkraut. Der Ehrenpreis beispielsweise dient durch seine lange Blütezeit als wertvolle Nahrungsquelle für zahlreiche Insekten – und man kann auch bedenkenlos ein Büschel abreißen und in eine Vase stellen. Er wächst zuverlässig nach. Und sieht einfach zauberhaft aus 🙂

Spruch zum Wochenende: Immer dann

IMG_2822„Immer dann, wenn die Liebe nicht ganz reicht, wünsche ich dir Großherzigkeit.
Immer dann, wenn du verständlicherweise auf Revanche sinnst, wünsche ich dir Mut zum Verzeihen. 
Immer dann, wenn sich bei dir das Misstrauen rührt, wünsche ich dir einen Vorschuss an Vertrauen. 
Immer dann, wenn du mehr haben willst, wünsche ich dir die Sorglosigkeit der Vögel des Himmels. 
Immer dann, wenn du dich über die Dummheit anderer ärgerst, wünsche ich dir ein herzhaftes Lachen. 
Immer dann, wenn dir der Kragen platzt, wünsche ich dir tiefes Durchatmen. 
Immer dann, wenn du gerade aufgeben willst, wünsche ich dir Kraft zum nächsten Schritt. 
Immer dann, wenn du dich von Gott und der Welt verlassen fühlst, wünsche ich dir eine unverhoffte Begegnung, ein Klingeln an der Haustür. 
Immer dann, wenn Gott für dich weit weg scheint, wünsche ich dir seine spürbare Nähe.“
(Verfasser unbekannt)

Immer dann, wenn ein Jahr endet, wünschen wir uns „ein gutes Neues“ – und blicken, hoffentlich mit warmherzigen, dankbaren Gedanken, auf das Alte zurück.

2016 ist ein Schaltjahr, wir werden morgen 366 Tage miteinander verbracht haben – das macht in Summe 8.784 Stunden, 527.040 Minuten und unfassbare 31.622.400 Sekunden … Wahrscheinlich waren das nicht ganz 31 Millionen Glücksmomente, aber da waren ganz bestimmt ganz viele? Und es waren auch die nicht so schönen, weniger guten Augenblicke dabei? Aber eben nicht nur …

Zum Jahresende sinniere ich über den Reichtum an Zeit, der uns geschenkt wird. Ich wünsche euch ein schönes Wochenende, mit unendlich vielen Sekunden, jede einzelne eröffnet uns die Gelegenheit, sie bewusst wahrzunehmen.

Frohe Weihnachten

Alle Vorbereitungen fertig? Alle Geschenke verpackt? Der Baum steht festlich herausgeputzt, alles ist geputzt und blitzt und blinkt? Dann fehlt nur noch der Zauber der Weihnacht … Ich wünsche euch allen ein friedvolles Fest, so wie ihr es gerne feiert und genießen könnt. 

Und schicke heute ganz persönlich liebevolle Gedanken zu ein paar Menschen, bei denen beispielsweise krankheitsbedingt alles anders ist. Kein Geschenk, das heilen könnte. Da ist mir eine Erinnerung aus Kindertagen eingefallen: immer dann, wenn wir Kinder gemault haben, weil ein Artikel unter dem Christbaum nicht zu 100 Prozent dem Wunschzettel entsprach, hat uns die Oma ermahnt. Das wichtigste Geschenk, das das Christkind uns bringe, sei Glaube, Liebe und Hoffnung, sowie der Friedenssegen. Könnte ich davon etwas abgeben, so würde ich von Herzen gerne eine große Portion verschenken …