Schlagwort-Archive: Vorstellungsgespräch

Das mit dem Anschreiben

2013 ist nicht sooo lang her, da meinte ein Bewerbercoach, man solle das Anschreiben kurz und knackig halten, sehr viel mehr als „ich bewerbe mich als…“ habe da gar nicht zu stehen. Davor war ich immer noch bestrebt, mit einem inhaltlich überzeugenden Anschreiben zu punkten …

Ich hab mich mit mir auf den Mittelweg geeinigt, und das scheint zumindest nicht zu 100 Prozent verkehrt zu sein. Schließlich hab ich einen ganz guten Schnitt, was Einladungen zu Gesprächen angeht.

Da kann aber immer noch viel schief laufen. Meine aktuellen Top3:

  • Mein Lebenslauf passt null zum Bewerberprofil (aus der Ausschreibung hatte das noch ganz anders geklungen).
  • Mein Gehaltswunsch wird komplett ignoriert und so unterboten, dass mir echt die Worte fehlen.
  • Die mir gestellten Fragen sind so weit weg von jeglicher Realität im Joballtag, dass ich sogar mit der mir durchaus zur Verfügung stehenden Kreativität nicht konkret und zielführend antworten kann.

Andersherum bewerbe ich mich ab sofort – versprochen! – nur noch, wenn ich mich mit Reinfühlen und Eindenken wirklich für die Themengebiete begeistern kann, ich hab kapiert, dass nicht jede Thematik „meine“ werden kann 😉

Sonntagsfreude: Routine

Schon wieder eine Woche vorbei. Wer denkt, die Zeit würde mit mir entschleunigen, der täuscht sich. Gewaltig. Ich hatte ein weiteres gutes Vorstellungsgespräch, eine interessante Option. Allerdings will ich vor einer Entscheidung ein paar Stunden Reinschnuppern, also Probearbeiten. Vom letzten Mal gelernt. Dazu kamen auch Rückmeldungen zu Bewerbungen von Februar. Absagen, aber ich bin zufrieden, weil das jetzt abgeschlossene „Projekte“ in meinem Ordner sind. Und ich habe zudem neue Bewerbungen verschickt, es sind erstaunlich viele Positionen ausgeschrieben, die mich interessieren.

Dazu hab ich es endlich geschafft, mich impfen zu lassen, habe mich einen Tag in Elster eingearbeitet und gute Bücher fertig gelesen. Habe Radtouren gemacht, Bretter abgeschliffen und der Speisekammer den Erstanstrich verpasst. Im Unterschied zu den beiden Vorwochen war ich etwas entspannter, was meine Krautgarten-Urlaubsvertretung angeht, denn es hat immer wieder geregnet. Eine gute Woche liegt hinter mir, die nächsten Tage werden dann etwas ans Ferienprogramm der bezaubernden Nichte ausgerichtet: ich bin hochoffiziell Fahrdienst für die Ferienreitwoche 🐴🏇🏻

„Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken… die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne große Erklärung schlicht und einfach eine Sonntagsfreude sind.“ Leider hat Rita das schöne Projekt Sonntagsfreude eingestellt, ich teile meine persönliche weiter mit euch, denn mir geht es um den ursprünglich von Maria ins Leben gerufenen Gedanken – sich liebevoll an die vergangene Woche erinnern, nicht immer gleich zur Tagesordnung übergehen, sondern die kleinen Glücksmomente einfangen, um sich auch später daran zu erinnern.“