Schlagwort-Archive: spruch zum wochenende

Spruch zum Wochenende: Glück gehabt

Was genau Glück bedeutet liegt im Auge des Betrachters. Gestern abend waren meine beiden Cousins in einem Auto unterwegs. Ihnen kam ein junger Mann entgegen, der einen LKW überholt hatte und dabei die Kontrolle über sein Auto verloren hat. Es kam zu einer Kollision, einem Frontalunfall. An dieser Stelle kann man nicht von Glück sprechen, denn die beiden waren einfach zur falschen Zeit am falschen Ort. Aber die Geschichte geht „zum Glück“ weiter: bei dem Unfall wurden alle Beteiligten verletzt, zwei davon leicht.Und hier beginnt die glücklichere Zeitrechnung, denn meine beiden lieben Cousins sind leichtverletzt, gehen einigermaßen heil aus dieser Situation heraus. Sie wurden behandelt, kommen wohl mit Prellungen, Schleudertrauma oder was auch immer davon. Aber sie sind nicht schwer verletzt worden. Und das nenne ich Glück.

Insofern widme ich meinen Spruch zum Wochenende dieses Mal dem Glück: „Man weiß selten, was Glück ist, aber man weiß meistens, was Glück war.“ (Francoise Sagan) Auch wenn mir lieber gewesen wäre, wenns nicht passiert wär, ich denke, die beiden hatten Glück. Und natürlich hoffe ich, dass auch der Unfallverursacher Glück hat und sich bald erholt.

Ein kleiner Nebengedanke, da ich ja oftmals sehr über Facebook grummle und hin und wieder nicht so toll finde, wieviel Menschen hier von sich preisgeben: gestern abend war ich heilfroh, dass mein Cousin seinen simplen Eintrag „Da will man nur eben mal mit dem Auto nach X fahren und wird mit dem Heli nach Y geflogen…“ auch noch vielfach kommentiert, erklärt, auf Zeitungsartikel verwiesen hat. Muss man mal so sagen, das nimmt auch viel Ungewissheit und Unsicherheit raus, dieses Online-Leben, wenns für so einen positiven Zweck ist 🙂

 

Spruch zum Wochenende: 200 Tage Sommer

Hab ich eben entdeckt, reingehört und es gefällt mir richtig gut – nicht nur die Vorstellung von 200 Tagen Sommer 😉

Laut Wettervorhersage steht uns in Deutschland das letzte richtig heiße Sommerwochenende bevor? Dann machts wie ich: genießt es und tankt kräftig Sonne, Hitze, Sommergefühle, ganz nach Herrn Goethe:

„Auch das ist Kunst, ist Gottes Gabe, aus ein paar sonnenhellen Tagen, sich soviel Licht ums Herz zu tragen, dass wenn der Sommer längst verweht, das Leuchten immer noch besteht.“ (Johann Wolfgang von Goethe)

Spruch zum Wochenende: Endlich Sommer

„Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist, um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt war.“ (Mark Twain)

Sonne

Auch wenn es jetzt – natürlich – schon wieder Gejammer gibt, weils ja

  • erst zu kalt und jetzt zu heiß ist,
  • alles so nicht planbar war,
  • zu wenig Regen, Wassernotstand und damit Waldbrandgefahr ist

und es einfach ewige Nörgler gibt, denen das Wetter immer gerade so reinspielt, dass sie weiter nölen können: ich freu mich auf ein hochsommerliches Wochenende, Landluft, Mähdrescher, Strohfelder, Sommerfarben, Hitze, Schatten, Abkühlung im See, Garten, Grillen, laue Nächte, Windlichter, Sternenhimmel, Sommerhimmel, Sonnenuntergang, Sternschnuppen, guten Mückenschutz und vor allem 2 Tage Wochenende ♥

Und ich hab noch einen zweiten Spruch, weil der auf mich in jeder Facette an diesem Wochenende auch sehr zutreffen wird: „Ein Gesicht ohne Sommersprossen ist wie ein Himmel ohne Sterne“ (Autor unbekannt) 😉

Spruch zum Wochenende: Die Liebe bleibt

Auf der Beerdigung heute hatte ich 3 sehr schöne Momente, hört sich vielleicht komisch an, war aber so.

Zuerst war es so, als ob Micha im Regiestuhl sitzen würde. Es schien, als ob er die Bilder, die gezeigt wurden, selbst ausgewählt, als ob er die Musikauswahl getroffen hat – und immer, wenns traurig wurde, kam ein Spruch. So, als ob er selbst da war und wie gewohnt die Stimmung aufgehellt hätte.

Dann gab es eine sehr schöne Aktivität: 7 Wegbegleiter haben eine Kerze entzündet, symbolisch für je einen Bereich seines Lebens, seines Seins, seiner Interessen, seines Charakters. Das war zwar sehr emotional, weil auch persönliche Worte gesprochen wurden. Aber es war schön, schlicht, eine wundervolle Geste.

Am Grab hat die Rednerin spontan einen Text gewechselt und einen Liedtext von Peter Maffay gesprochen, den ich nicht kannte, der aber so gut gepasst hat, dass ich ihn zum Spruch für dieses Wochenende machen möchte:

„Wenn ich bei dir bin bin ich bei mir. Wenn ich von dir geh bleibe ich hier. Denk ich an dich dann bist du in mir. Du bist in mir.

Ich bin der Regen auf deinem Gesicht, in deinen Augen bin ich das Licht. Für alle Zeit, denn wenn alles geht: die Liebe bleibt.

Die Liebe bleibt, wenn alles geht, weil sie das Leben überlebt. Denn sie ist älter als die Zeit, wenn alles geht: die Liebe bleibt.

Du atmest ein, ich atme aus. Du bist meine Burg, ich bin dein Zuhaus. Für alle Zeit, wenn alles geht: die Liebe bleibt.

Sie nimmt uns auf die Reise durch die Unendlichkeit. Wir kommen und wir gehen, doch die Liebe bleibt. …“