Schlagwort-Archive: sonntagsfreude

#Sonntagsfreude: Nebeltag

Nach einer langen und wunderbar kurzweiligen Feiernacht mit wenig Schlaf macht sich der November heute mit Kühle, Nebel und Düsternis alle Ehre. Ich freu mich, denn es gibt keinen passenderen Grund, mollig warm und in eine Decke gekuschelt auf der Couch zu liegen und mich vom Herrn der Ringe im TV mit auf die abenteuerliche Reise nehmen zu lassen. Und gleich ziehen sie los, die Gefährten. „Damit das klar ist, ohne mich geht Herr Frodo nirgendwo hin.“
Mehr Sonntagsfreude bitte hier nachlesen.

#Sonntagsfreude: Wiesn-Ausklang

München hat nicht nur 4 Jahreszeiten und den Fasching – in der bayerischen Weltstadt mit Herz gibt es eine 6. Jahreszeit: 16 Tage lang strömen Bewohner der Stadt und Besucher aus dem Umland wie aus aller Welt auf d’Wiesn. Dieses Jahr werden keine Rekordzahlen vermeldet, und trotzdem ist es irre, dass so viele Millionen Menschen Jahr für Jahr auf die Theresienwiese unterhalb der Bavaria pilgern, gerne und viel Geld ausgeben –  und sich wohlfühlen. Ich habe in den letzten Tagen viel gelesen, wie schlimm und hässlich dieses riesengroße Trinkgelage ist – und einfach mal trau ich mich, zu widersprechen. Denn Hand aufs Herz: nicht alles ist schön, aber es gibt einen Grund, warum so viele so gerne das Oktoberfest besuchen. Ja, es gibt Besucher, die die schönen Seiten der Wiesn nicht sehen, weil sie schlicht und einfach ins Zelt wollen, um sich zu betrinken. Aber es gibt viele, viele andere, die genussvoll, mit Zeit und Muse über das größte Volksfest der Welt schlendern, hin und wieder stehenbleiben, weil sie etwas Schönes entdeckt haben.

Und jetzt freu ich mich auf den letzten Abend, den ich heute sehr besonders verbringen werde: im Herzkasperlzelt auf der Oidn Wiesn. Bin schon sehr neugierig.

Bilder von „meiner“ schönen Oktoberfestzeit 2014:

Mehr Sonntagsfreude bitte hier nachlesen.

#Sonntagsfreude: Gewitterstimmung

Viele Hitzegewitter in diesen Tagen. „Es braut sich etwas zusammen“, so ein typischer Spruch, aber ganz schön wahr. Wie steh ich zur Gewitterstimmung? Wenn man geschützt sitzt kann man das oft regelrecht mit vielen Sinnen beobachten und spüren? Wie die Wolken erst dichter und dunkler werden, sich dann schwarz färben, es immer dunkler wird. Dann beginnt es meist in der Ferne zu grollen, oft sieht man den ersten Blitz – obwohl er hunderte von Kilometern entfernt ist. Irgendwann setzt der Wind ein, je nach Stärke kann es schon ordentlich wirbeln. Und dann kommt der Regen, die Blitze, der Donner. Das schönste nach einem Sommergewitter? Der Regenbogen. Der manchmal von einem bis zum anderen Ende des Horizonts in allen schillernden Regenbogenfarben leuchtet. Vor Jahren hatte ich mal großes Glück und nach einem Hitzegewitter hab ich dieses Bild aufgenommen – mit einer Handykamera, unbearbeitet. Einfach schön!

Mehr Sonntagsfreude bitte hier nachlesen.

Regenbogen
Regenbogen

#Sonntagsfreude: Der 4. Stern

Da muss ich nicht viel schreiben: die Christus-Statue in Rio leuchtet schwarz-Rot-Gold, das Team liegt glücklich auf dem Rasen, gleich gibts DEN Pokal. Argentinien hat gut gespielt, aber es ist Fußball, der kleine Mario Götze hat das Tor gemacht. Deutschland ist zum 4. mal Weltmeister. Unfassbar! Ich freu mich!!!! Und in meinem Viertel wird gerade ein kleines Feuerwerk gezündet: #bereitwienie #wm2014 #gerarg #weltmeister
Und dazu hab ich dieses Wochenende geschafft, was ich mir vorgenommen hab. Trotz sehr langsamem Internet ist das Fotobuch für den Geburtstag meines Papas fertig, übertragen und wird hoffentlich rechtzeitig zum Feiern geliefert. Für mich ein perfekter Sonntag 😉
Mehr Sonntagsfreude bitte hier nachlesen.