Schlagwort-Archive: Sonnenaufgang

Sonntagsfreude: Mein Weg

Ich kann nicht sagen, dass ich seit kurzem mehr gehen würde. Das Bewegen an der frischen Luft hat schon immer zu meinem Leben gehört. Vielleicht noch nicht als Kind, da war der Spaziergang eher ein notwendiges Übel, um ein Ziel zu erreichen. Dann kamen die Hunde und die Notwendigkeit der Gassirunde. Und irgendwann hat sich das umgekehrt: ich wollte gehen und der Hund musste mit. Ob er wollte oder nicht. Ich hab mir rund um meinen Heimatort viele Wege erwandert. Mal sind es kürzere, oft auch längere Strecken. Ich kann mich auch an Zeiten erinnern, in denen es mich weniger hinaus gezogen hat. Aber: es fehlt etwas, wenn ich nicht gehe … es scheint, dieses Laufen durch die Natur gehört fest zu mir.

Es tut mir gut, ich laufe auf meinen eigenen Füßen, so weit sie mich tragen. Ich atme nicht nur die Luft, ich atme auch die Ruhe, die Düfte, die Bilder … gehen spricht in meinem Fall sehr viele Sinne an. Und heute zum Beispiel war das lang bevor andere Menschen ihr Bett verlassen ein traumhafter Sonnenaufgang, Holunder und Gras in der Nase, der Welt beim Aufwachen zusehen – menschenleer, und fast so ruhig, wie in den ersten Tagen der Ausgangsbeschränkung. Das tut so unfassbar gut – und die Bilder wirken in mir nach …

Sonntagsfreude: Wintersonnenaufgang

Wenn ich das Wochenende schon früh am Morgen ausnutze, um ein Bild zu wiederholen. Das ich damals auf dem alten iPhone gemacht hab und ein Freund es mir gerne abkaufen möchte, um es in groß aufzuhängen …

Auch wenn es dann nicht „so“ perfekt wird, aber anders perfekt, dann bin ich schon ganz schön zufrieden.

Und ein bisschen zufriedener sogar, weil ich das Traumwetter gestern so gut wie jede Sekunde an der frischen Luft verbracht hab. Dann kann ich heut gut einen richtig ruhigen Sonntag machen, soll ja schon wieder stürmen. Mal sehen.

Sonntagsfreude: Wintersonnenaufgang

Das ist der Vorteil, wenn man Sonntags richtig früh unterwegs ist: man darf der Sonne zusehen, wie sie uns allen in den Tag leuchtet.

Herrlich schön war er, unser sonntäglicher Spaziergang durch das Holledauer Hügelland. Auch 2019 beende ich schwer heimatverliebt

Sonntagsfreude: Wach

Ich bin schon wach, meine innere Uhr hat mich diese Woche selten bis zum Wecker schlafen lassen. Der Grund ist einfach: waren die Sonnenaufgänge in den letzten Tagen doch allesamt besonders traumhaft schön.

Heute hab ich was vor, nicht nur ich, sondern das ganze Dorf. Und deshalb hab ich mir den Wecker gestellt. Ich war schon vorher wach, weil Vorfreude. Und wundere mich, wieso er nicht funktioniert. Eben überprüft und er war korrekt gestellt. Aber Achtung: seit dem letzten Update hat mein Apfel-Telefon ja neue Einstellungen. Eine davon ist die Weckzeit „an Wochentagen“ … gut, dass ich sowieso wach geworden bin. Auf geht’s in einen laut Vorhersage sommerlich warmen und hoffentlich goldfarbenen Oktobertag 🍂🍂🍂