Schlagwort-Archive: reichtum

Spruch zum Wochenende: Reichtum wahrnehmen

various 886Gesundheit ist der größte Reichtum. Zufriedenheit ist der wertvollste Schatz. Liebe ist der beste Freund des Herzens. Lachen ist die größte Freude.“ (Asiatische Weisheit)

Dann lasst uns mal die kommenden Tage nutzen, um unseren Reichtum zu vermehren, Schätze anzuhäufen, dem Herzen gut zutun und uns ausgiebig zu freuen 🙂 Habt ein schönes Wochenende, randvoll an Gesundheit, Zufriedenheit, Liebe und Lachen ❤

Spruch zum Wochenende: Entscheidend

„Nicht die Gruppe, zu der du dich zählst; nicht der Reichtum, den du angehäuft; nicht die Macht, die du erkämpft; nicht das Wissen, das du erworben; nicht das Ansehen, das dir entgegengebracht wird,
ist entscheidend. 
Entscheidend ist, dass du auf andere Menschen zugehst, sie wahr- und annimmst, deinen Teil beiträgst, verantwortungsvoll handelst, bist, was du sein kannst, liebst, dein Leben lebst und Menschlichkeit förderst.“ (Max Feigenwinter)

Und ich möchte hinzufügen: egal, wie alt du bist, das gilt für jeden Moment des Lebens. Ich wünsche euch ein schönes Wochenende, ohne Definitionen – einfach gemeinsam lieben, leben, lachen. Lasst es euch gut gehen ☀️

Spruch zum Wochenende

IMG_0266„Bring deinen Kindern nicht bei reich sein zu wollen. Bring ihnen bei glücklich zu sein. So dass wenn sie erwachsen sind, sie den Wert der Dinge schätzen – nicht den Preis.“ (Flowfinder.de)

Dem gibt es aus meinem Blickwinkel nichts hinzuzufügen, nichts ist schlimmer, als ein Leben zu leben, das zwar finanziell gut gestellt ist, aber den Wert des kleinen großen Glücks nicht kennt …

Wünsche euch allen von Herzen ein glückliches, unbezahlbares Wochenende!

Spruch zum Wochenende: Menschen sind seltsam

20131128-131104.jpgEin Gespräch mit einem guten Freund über den stets unterschätzten Wert von Gesundheit, von den wirklich wichtigen Werten des Lebens, hat uns an ein Zitat des Dalai Lama erinnert. Auf die Frage, was ihn am meisten überrasche, antwortete er: „Der Mensch, denn er opfert seine Gesundheit, um Geld zu machen. Dann opfert er sein Geld, um seine Gesundheit wiederzuerlangen. Und dann ist er so ängstlich wegen der Zukunft, dass er die Gegenwart nicht genießt. Das Resultat ist, dass er nicht in der Gegenwart oder in der Zukunft lebt. Er lebt, als würde er nie sterben. Und dann stirbt er und hat nie wirklich gelebt…“