Schlagwort-Archive: handwerker

Sonntagsfreude: Hitzefrei

Auch wenn ich für die 2 Tage Wochenende Pläne, was alles auf der Baustelle erledigt werden muss, für mindestens 3 hatte: heut hab ich schlapp gemacht. Batterie alle, Mensch platt. Wenigstens  Rechnungen hab ich eben überwiesen, sitze dafür aber im tiefsten Schatten am kühlstmöglichen Fleck. Alles andere ist heute unmöglich. Aber  gut, gönn ich mir eben auch mal „hitzefrei“?
Mehr Sonntagsfreude bitte hier nachlesen.

Spruch zum Wochenende: Fortschritt

„1000 Dinge bewegen sich vorwärts, 999 zurück. Das nennt man Fortschritt.“ (Henri Frederic Amiel)

So ist es auch mit den Fortschritten auf einem Bau: wir haben schon soo viel geschafft, aber immer wieder geht irgendwas von vorne los. So wie dieses Wochenende. Und trotzdem freu ich mich auf die Baustelle, auf Anpacken, auf das, was im Kopf schon so ein wunderbares Bild ergibt und jetzt vom Rohzustand in die entsprechende Form gebracht werden muss. Hach, ich wünsch euch allen ein gutes Wochenende, auf dass eures auch positiv produktiv werde 🙂

Baustellengedanken

Gestern hab ich meinen durch den Patenkind-Ausflug fehlenden Baustellentag nachgeholt, schon witzig: wenn die „Bauherrin“ vor Ort ist, lässt sich jeder, in Zahlen 11, Handwerker blicken. Und die reden dann über so wichtige Themen mit mir, wie „Können wir mit der Leitung da oben durch die Decke?“ oder „Wär vielleicht besser, wenn verputzt wird, ehe der Estrich gegossen wird …“. War auch vorher klar, aber ich hab jetzt verstanden, warum manches dann einfach noch mal diskutiert werden muss. Eigentlich ist der beste Platz längst gefunden, dann hat einer eine andere, vermeintlich bessere Idee. Die wird dann im Gremium angesprochen. Jetzt kommen kompetente Meinungen aus allen Richtungen. Schließlich landet man mit allgemeinem Einverständnis bei der ursprünglichen Variante. „War eben schon die beste Lösung.“

Sehr lustige Anekdote: der Trockenbauer ist diese Woche noch im Urlaub. Gestern Abend gehen wir mit dem Sanitärmann den Plan für die WCs durch, sprechen über die notwendigen Trockenbau-Aufbauten. Plötzlich: „Hm, nein, bei der Gabel müsst ihr aufmauern, die ist für Trockenbau nicht geeignet.“ Was auch immer die Gabel ist: „Wie jetzt?“ „Also, für Trockenbau sind die Modelle nicht geeignet.“ Gut, dass wir das auch geklärt hätten. So eine Baustelle sorgt immer wieder für kleine überraschende Wendungen …

Spruch zum Wochenende: Eile

„Sich zu beeilen, um Zeit zu sparen, ist selten ein Gewinn. Wer sich Zeit lässt, ist wirklich reich.“ (Jochen Mariss)
Ja, das Bauunternehmen hat den dringend notwendigen Estrich schließlich wochentags morgens vor 7 Uhr gegossen. Und uns im gleichen Atemzug mitgeteilt, dass es langsam eilen würde, mit den restlichen knapp 30 Quadratmetern, weil sie dann in 3 Wochen Betriebsurlaub hätten … Macht nach 3 Wochen Wartezeit erst mal sprachlos? Dann hab ich diesen Spruch gefunden, der wohl zu mir wollte.
Dieses Wochenende wird verputzt, denn wir haben einen wunderbaren Handwerker gefunden, der auf Renovierungen spezialisiert ist. Und zumindest ein kleines Zeifenster für uns freimachen kann. Man muss vertrauen. Und Zeit als relativ betrachten. Dann wird alles gut.

Habt ein schönes Wochenende – und beeilt euch bloß nicht …