Schlagwort-Archive: halbes Jahr alt

Ein halbes Jahr alt

Was mich gerade unwahrscheinlich verwundert ist, wie wenig Nichte 3.0 nach mehr als 2 Monaten des Nichtsehens fremdelt … kann es sein, dass knapp Halbjährige, wenn sie große Geschwister haben, beobachten, wie die auf ihre Umwelt reagieren und das einfach nachmachen? Tatsächlich durfte die Oma ihr jüngstes Enkelkind ja bis zum Aufwachen beaufsichtigen – und wenn ich da an die zwei großen Schwestern denke, die hätten schon zumindest irritiert oder sogar weinerlich reagiert, wenn da nicht sofort die Mama gewesen wäre. Bei ihr wirkte das ganz gelassen, als ob sie die Oma auch als eines der vertrauten Gesichter einordnen könnte. Das sie aber in den 6 Monaten Lebenszeit durch die äußeren Umstände gar nicht mal so oft gesehen hat …

Tatsächlich ist 3.0 eine noch sehr Ruhige. Sie lächelt viel, beobachtet alles aufmerksam und mit großem Interesse. Gut, sie beginnt, viel zu plappern. Aber das muss man in ihrer nächsten Umgebung ja auch quasi, um wahrgenommen zu werden. Was mir auch auffällt: Sie ist weniger schreckhaft – wenn sie jetzt noch keine Angst vor Spinnen hätte, … 😉

Der 6. Monat

Am 7. Geburtstag der großen Schwester wurde Nichte 2.0 ein halbes Jahr alt, künftig haben die 2 jedes halbe Jahr gemeinsam was zu feiern.

  • Kürbis geht mittlerweile immer und der Fütterer muss schnell sein, damit alles im Mund und nicht drum rum landet.
  • Wie schon bei der großen Schwester: Autofahren ist nicht so ihr Ding. Da hilft auch nichts, dass sich die Große im Sitz daneben wirklich süß kümmert, das Geschrei ist markerschütternd …
  • Die kleine Badenixe war zum ersten Mal mit der Mama im Schwimmbad, Warmwasserbecken, war alles ganz ok und ruhig – und natürlich sieht sie im Badeanzug zum Anbeißen aus.
  • Die Wendigkeit wächst von Tag zu Tag, sie wird immer agiler und mobiler.
  • Die Neugierde wächst von Tag zu Tag, kaum ein Geräusch oder eine Bewegung, die nicht ihre Aufmerksamkeit erregt …
  • Darunter leidet die Konzentration, beim Stillen, doof, wenn sie hungrig bleibt und ihren noch Hunger hinausschreien muss 😉
  • Nach wie vor kommt viel von dem, was sie zu sich nimmt, gespuckt wieder raus.
  • Fremdeln ist grad groß, kommt auch dem Papa gegenüber schon mal vor, der ja nur am Wochenende da ist.
  • Wenn die Fremdelphase dann rum ist zeigt sie jedem ein bezauberndes Lächeln, und plappert mit der großen Schwester um die Wette. Die wird übrigens immer angestrahlt.
  • Mit 6 Monaten kann man der großen Schwester schon was zum Geburtstag schenken, jawoll