Schlagwort-Archive: Fragezeichen

…?

Kürzlich hab ich bei einem Besuch im Krankenhaus ein Gespräch „belauscht“. Eine Frau in meinem Alter hat dem Krankenhauspersonal erklärt, dass sie „freiwillig“ auf den Mund-Nasenschutz verzichte. Weil wenn sie angesteckt werde, dann sei das schließlich ihre eigene Entscheidung. Die nette Dame am Empfangstresen, der sie bei ihrem wortreichen Vortrag über das Recht auf ihre ganz persönliche Meinungsfreiheit, das schließlich zu ihrem Leben fest dazugehöre, auch wenn die Regierung das derzeit überhaupt nicht einsehe, deutlich näher auf die Pelle rückte, als die noch deutlicher aufgezeichneten Abstandslinien, hat ihr dann – ohne Erklärung – den Zutritt verwehrt. Sie musste sich nicht mal die Hände beim Verlassen des Gebäudes desinfizieren … hat aber draußen trotzdem noch, bis ich um die Ecke war, vor sich hin geschimpft.

Hm. Da war ihre Informationslage ja eindeutig zweideutig. Oder besser ihre Auslegung? Impliziert das Wort Schutz in Mund-Nasenschutz vielleicht zu sehr, dass das Ego geschützt werden soll? Also in ihrer Interpretation jedenfalls nicht kranke Menschen, denn einen Gesunden wollte sie im Krankenhaus vermutlich eher nicht besuchen …?