Schlagwort-Archive: besucher

Regelmäßiger Besuch

Wer eine Baustelle hat lernt neue Leute kennen? Das haben auch andere Bauherren bzw. Frauen erlebt? Zum Beispiel Monika Gruber 🙂

Wir haben auch den ein oder anderen Besucher, regelmäßig kommt unser Maler, der auch für alle anderen Baustellenangelegenheiten Ratschläge hat und den Fortschritt kontinuierlich prüft. Also gerade den Verputzern tatkräftig zur Seite steht. Oder der Sepp, früher Mauer-Geselle, wär heut noch gern Handlanger, vor allem, wenn er dafür ein Bier abkriegt. Oder mein Onkel, der kürzlich fachmännisch das Baugerüst inspiziert hat oder die Frau Nachbarin, die immer mal nachfragt, was wann und wie es jetzt also gemacht wird …

Ja, und auch Monika Grubers Erlebnisse mit Rückfragen der Bauarbeiter kann ich nur bestätigen: mir wurde kürzlich was erklärt, so ganz sicher bin ich nach wie vor nicht, um was es ging. Aber ich meinte dann, der Fagende sei ja Experte, der werde schon wissen, was er tut. Gestern hat mir mein Bruder dann verraten bzw. übersetzt, um was es ging. Und passt genauso, wie es der Fachmann empfohlen hatte …

Hochzeitszug

2013 war ein „perfektes“ Jahr, alle 4 Hochzeitsumzüge zur 40. Landshuter Hochzeit bei schönem sonnigen Wetter. Das die Farben der Altstadt und den Himmel wunderbar strahlen lässt. Und die Mitwirkenden ins beste Licht rückt. Impressionen im Bild:

Es ist immer wieder bewundernswert, was Besucher in Kauf nehmen, um den besten Blick auf den Umzug zu erhaschen. Neben den Tribünensitzplätzen gibt es noch unzählige Stehplätze, bereits ab 9 Uhr morgens sitzen erfahrene Hochzeiter auf Bierbänken an Tischen im Schatten und bewachen ihren Ausblick. Andere haben Campingausrüstungen dabei, um in der ersten Reihe zu sitzen. Glücklich, wer jemanden kennt, der über die heißbegehrten Fenster zur Altstadt verfügt. Man trifft sich in Privatwohnungen, aber auch die Fenster der offiziellen Gebäude sind beste Schauplätze. Von oben sieht man natürlich alles und hat immer den Blick über die Altstadt – es ist schon unbeschreiblich herrlich!

Da zu den Bildern der Ton fehlt: der Zug wird begleitet von Musikgruppen, Trommler, Bläser, Dudelsackspieler, Sänger. Die Mitwirkenden ziehen fröhlich durch die Zuschauer, winken, werfen Blumensträuße und Buchskranzerl. Überall, wo man bekannte Gesichter erblickt, ertönt das fröhliche „Halllooooo!“. Jede Gruppe symbolisiert eine Gästegruppe, alle Bewohner der Herzogsstadt und die Umgebung waren im Jahr 1475 zur Hochzeit von Herzog Georg und der polnischen Königstochter Hedwig geladen. Damals hat es mit Sicherheit nicht den farbenfrohen Umzug gegeben, die Braut hatte eine lange, anstrengende Anreise hinter sich. Für die Zuschauer heute spielt das keine Rolle, sie freuen sich an der guten Stimmung, an den bunten Farben, der Musik, den vielen Impressionen.

Als kleiner Tipp: es ist auch schon ein Erlebnis, am Sonntag vormittag durch die Altstadt zu laufen. Man kann sich überall auf den Tribünen niederlassen und das beginnende Treiben beobachten. Die Kostümierten sind unterwegs, viele Besucher, auch die einen Blick wert. Nach dem Umzug kommt direkt die Müllabfuhr, das ist dann weniger sehenswert 🙂

©meinesichtderwelt – Mit dem „Pferdchen“ auf dem Weg zum Hochzeitszug ©meinesichtderwelt – Gaukler-Haaallllooooo ©meinesichtderwelt – der stärkste Mann ©meinesichtderwelt – es ist 14 Uhr: die Glocken der Martinskirche werden geläutet, die Böllerschützen eröffnen den Hochzeitszug – es geht los! ©meinesichtderwelt – die Pferde sind sehr festlich geschmückt, in der Mähne Rosen, am Sattel ein Buchskranzerl ©meinesichtderwelt – Musiker zu Pferde ©meinesichtderwelt – Standartenträger, wie anno dazumal in Strumpfhosen ©meinesichtderwelt – Fahnenschwinger ©meinesichtderwelt – da kommt der Hochzeitszug, vorneweg die Stadtwache und die Kinder … ©meinesichtderwelt – die Polizei sorgt nicht nur für Ordnung, sondern für Stimmung: welche Seite ist lauter beim Haallllllloooooo? ©meinesichtderwelt – der Rest des Zuges steht noch, die Joculatores ziehen schon mal vorne weg und sorgen für Stimmung! ©meinesichtderwelt – Ritter in Rüstung ©meinesichtderwelt – die Herzogin, Mutter des Bräutigams ©meinesichtderwelt – Braut 2013 ©meinesichtderwelt – Bräutigam 2013 meinesichtderwelt – Die Reisigen, sehen wild aus, singen aber wunderschön