Schlagwort-Archive: ammersee

Hilfsmittel gegen den November-Blues: Farbe und Sonnenstrahlen

Gestern gabs bei Lola im Frauenplausch, in dem ich so gerne mitlese, ganz traurige Gedanken, schließlich befinden wir uns gerade in der trüben Jahreszeit. Irgendwie erwischt es uns in diesem Jahr gefühlt heftig – wahrscheinlich, weil die ersten Monate 2013 ebenfalls so enorm dunkel mit wenig Sonnenstunden waren? Auf alle Fälle hab ich mir diesen Monat ein Rezept ausgestellt, das da lautet: Such dir Sonne. Geh raus. Genieß die Farben. Lauf in der Mittagspause eine Runde. Schau aus dem Fenster, beobachte die Stimmung. Dann seh ich nämlich auch, wie aus einem wolkenverhangenen Tag ein paar Farbtupfer hervorblitzen, wie sich die Wolken verflüchtigen und einem strahlend blauen Himmel Platz machen. Wie mir – wie heute morgen – zumindest für ein paar Minuten die Alpenbergkette im Morgenlicht so klar erscheint, wie nie in den letzten Wochen. Wie heute morgen vor graublauem Himmel die Sonne trotzdem die Leuchtkraft hat und auf den braunen Bäumen einen fast goldenen Schimmer erscheinen lässt.

Auch ich hab in diesem Monat Trübheit gesehen, keine Frage – trotzdem kann ich aus einem Sonnentag so viel Energie schöpfen, dass sich der Blues bislang noch nicht gemeldet hat. Unten ein paar November-Bilder gegen den Blues, Daumendrücken, dass es weiterhin hilft!

20131128-130951.jpg20131128-130910.jpg

20131128-131035.jpg

20131128-131104.jpg

20131128-131204.jpg

20131128-131244.jpg

Inserat: Nachhilfe für Autofahrer bei gedachtem Schneechaos gesucht

Die nächste Episode aus meinem Autofahrerleben – mit den wirklich langweiligen Details will ich euch ganz bewusst verschonen.

Statt dessen dachte ich mir, ich inseriere hier mal vorsorglich für die Autofahrer in der Region: gesucht wird ein Fahrlehrer, der einheimischen Autofahrern beibringt, dass es nicht unbedingt glatt sein muss, auch wenn das im Radio so gesagt wird. Der für die Bewohner der Ammerseeregion quasi ein Fahrsicherheitstraining anbietet, damit sie mit ihrer Fahrweise nicht andere Autofahrer aufhalten oder gar gefährden. Der ganz deutliche Tipps gibt, wie man herausfindet, ob eine Fahrbahn glatt ist – oder eben nicht. Und was ein angepasstes Fahrtempo für winterliche Straßenverhältnisse, eis- oder schneebedeckte Fahrbahnen ist. Vor allem: was eine eis- oder schneebedeckte Fahrbahn oder winterliche Straßenverhältnisse sind.

Und für mich suche ich nach einer CD oder einem Podcast zum Thema „Gelassenheit im Straßenverkehr“, trotz widriger Umstände.

Wer sich bewerben möchte: ihr werdet rund um den Ammersee dringend gesucht. Für alle anderen guten Tipps bin ich einfach nur dankbar 😉

Selbstironie

Was bin ich doch manchmal abgeklärt, welterfahren, mondän… hahaha. Seit kurzem führt mich mein morgendlicher Arbeitsweg raus aus der großen Weltstadt mit Herz an den schönen Ammersee. Tag für Tag fahre ich an den Dörfern entlang und erfreue mich am Ausblick auf die Bergwelt hinein in die Ammerseeregion. Im einen Dorf steht rechts von der Straße ein großes Schild „Humus zu verkaufen“. Und ich grinse seit Tagen jedes Mal über meine eigene Gedankenwelt: klar, dass mit Humus NICHT Hummus, also die leckere Kichererbsenmus mit Sesampaste gemeint ist, sondern Erde. Die man zum Beispiel braucht, um etwas einzupflanzen. Ist mir aber erst mit etwas Nachdenken aufgefallen, und weil ich zumindest eine Minute lang ernsthaft sinniert habe, dass der Bedarf nach Hum(m)us auf dem Dorf groß zu sein scheint, wenn da so ein großes Hinweisschild steht … 😉