Paula und der Sonntagsspaziergang: Vorlesegeschichten aus der Nachbarschaft


Einmal die Woche drehen Paula und Herrchen Andi eine besonders schöne Runde. Da kommt dann sogar Frauchen Karin mit. Anders als sonst gehen also alle drei gemeinsam spazieren. Beim sogenannten „Sonntagsspaziergang“ – die Menschen müssen ja allem immer einen Namen geben – gehen die drei meistens eher Kreuz und quer durchs Wohngebiet. Da gibt’s zum Glück auch ein paar Grünstreifen. Vor allem aber ist die Sonntagsrunde dazu da, bei Freunden nach dem Rechten zu sehen. Die erste Station ist meistens direkt nebenan am Zaun der Nachbarsmädels. Das nennt man dann wohl eher am Gartenzaun spazieren stehen und ratschen? Und so geht es kreuz und quer, zu dem netten Paar an der Ecke, zu dem älteren Herrn mit Glatze, zu der Dame, die so gern zu jedem Outfit eine passende Brille trägt …

Am liebsten sind Paula die Stops bei „ihren“ Freunden, die Pudeldame, der Golden Retriever, der Mops und der Australian Sheppard, die werden nämlich auch immer bei der Sonntagsrunde besucht. Und weil die Menschen zur Zeit an etwas leiden, dass soziale Distanz heißt, sind mittlerweile das Ratschen beim Gartenzaun-Stehen viel ausgedehnter, als das Spazierengehen … Paula findet es ok, sie darf in der Zeit mit ihren Hundefreunden im Garten spielen, Hurra!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.