Musik am Mittwoch: Die to live


Textlich liegt da in der kurzen Sequenz fast Poesie drin: ‚cause we die to live – irgendwann mal werd ich sterben, um dafür dieses mein Leben zu leben. Intensiv, mit jeder Faser. Und dazu dieser Groove, schnell, hart, jedes Instrument treibt voran. Lebe, erlebe, füll dein Leben. Kurze Verschnaufpausen, dann geht’s von vorne los … (mir gefällt der Gedanke, ansonsten steckt da auch viel Rocker-Klischee drin, das hab ich aus meinen Überlegungen komplett ausgespart!).

Volbeat könnte ich nächstes Jahr vielleicht live erleben, schau ma mal: „Die to live“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.