Familiengeschichten: Martinszug


Gestern Abend hab ich einen Schwung Bilder vom ersten Martinsumzug der Nichten im neuen Zuhause bekommen, war wohl spektakulär. Da sie schon seit Tagen am Singen üben waren, klang da bestimmt auch mal der ein der andere richtige Ton bei „Ich geh mit meiner Laterne, Rabimmel, Rabammel, Rabumm“ oder „Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne“ mit. Und Nichte 2.0 hatte selber eine Laterne – Teilen??? Phhhhh! Um im Anschluss was zu essen waren viel zu viele Leute da, es wurde zu spät – husch, husch, nach Hause. Und heute sind die zwei immer noch aufgedreht!

Ganz anders die Großeltern, die beim Umzug im heimischen Dorf mitzogen. Ohne Laterne. Und zum Mitsingen ist die Oma auch nicht gekommen, weil sie über die schiefen Töne der Musikanten und die schrägen Stimmen, die aus dem mitgeführten Verstärker direkt neben ihr ertönten, so ehrlich lachen musste. Aber die funkelnden Sterne hatte sie schon im Blick. Ganz anders der Opa, der eh nur mitging, um Würstlsemmeln und Punsch zu genießen. Und anschließend waren die zwei früh im Bett und haben selig geschlummert.

Ja, die Prioritäten wechseln mit den Lebensjahren 😉

Advertisements

4 Kommentare zu „Familiengeschichten: Martinszug“

  1. Ich war gestern auf dem Odeonsplatz, beim großen St.-Martins-Umzug. Ich stand sehr nahe beim St. Martin – eigentlich war’s eine St. Martina 😉 – und seinem Schimmel. Jedes Kind im Umkreis von hundert Metern wollte das Pferd streicheln, und die besorgten Eltern waren teilweise recht rüde und rücksichtslos, um ihren Sprößlingen den Weg zum Ross zu bahnen. Ich habe meine blauen Flecke nicht gezählt, aber es sind sicher einige. 😆 Zum Fotografieren bin ich in all dem Tumult natürlich kaum gekommen, und die wenigen Bilder musste ich in die Tonne treten. 😀

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, die Schilderung hab ich jetzt von mehreren Seiten bekommen. Ich hatte auch überlegt, ob ich fotografieren sollte, allerdings wars doch recht dunkel und dann mit viel los und Bewegung – hab es lieber sein lassen (und die schönen BIlder des sonnigen Herbsttages genossen). Dann kurier mal deine blauen Flecken gut aus ❤

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.