Sonntagsfreude: Schattenplatz


Gestern hab ich in den schweißtreibenden aufgeheizten Verkaufsräumen der örtlichen Bäckerei eine Jugendfreundin getroffen. Nebeneinander schwitzend erinnerten wir uns an Sommer, wo selbst 35 Grad im Schatten uns nicht davon abhalten könnte, die 8 Kilometer zum Badeweiher zu radeln, selbstverständlich, um dort in der Sonne zu grillen. Schatten? Pfffffhhhh.

Kann ich aus meinem heutigen Standpunkt nicht mehr verstehen – und find zum Glück für meinen Hitzefrei-Sommer genug Schattenplätze, um gut durch diesen „Hot Hot Summer“ zu kommen.

„Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken… die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne große Erklärung schlicht und einfach eine Sonntagsfreude sind.“ Leider hat Rita das schöne Projekt Sonntagsfreude eingestellt, ich teile meine persönliche weiter mit euch, denn mir geht es um den ursprünglich von Maria ins Leben gerufenen Gedanken – sich liebevoll an die vergangene Woche erinnern, nicht immer gleich zur Tagesordnung übergehen, sondern die kleinen Glücksmomente einfangen, um sich auch später daran zu erinnern.“

4 Kommentare zu „Sonntagsfreude: Schattenplatz“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.