1000 Fragen an mich #23


441. Wie persönlich ist deine Einrichtung?
Meine Möbel sind weniger persönlich, eher praktisch ..

442. Welchen Songtext hast du jahrelang falsch gesungen?
Ich weiß nicht mehr, was ich vorher mitgesungen habe, aber bei Hubert von Goiserns „Brenna tuads guad“ singe ich erst seit ca. 2015 korrekt: „A jeder woass, dass es Geld ned auf da Wiesen wachst Und essen kann ma’s a ned, Aber brenna tat’s guat. Aber hoazen deamma an Woazen Und de Ruabn und den Kukuruz, wann ma lang so weiter hoazen Brennt da Huat.“

443. Würdest du gerne viele Höhepunkte erleben, auch wenn du dann viele Tiefpunkte erleben müsstest?
Philosophisch betrachtet schätze ich mich glücklich, dass ich zum höchsten Hochgefühl ebenso wie zur tiefsten Traurigkeit fähig bin. Das ist nicht jedem Menschen gegeben, umso mehr muss und möchte ich dafür dankbar sein.

444. Mit wem hattest du vor kurzem ein gutes Gespräch?
Heute Nacht mit meiner lieben ehemaligen Arbeitskollegin, dem verrückten Huhn.

445. Was trinkst du an einem Tag vorwiegend?
So drei Liter Wasser im Schnitt.

446. Welches Lied hast du zuletzt gesungen?
„What are you waiting for“ mit Nickelback in der Plympiahalle vor nicht mal 12 Stunden – was mir auf der Setlist trotzdem gefehlt hat war „Trying not to love you“, hätt ich zu gerne live erlebt.

447. Kannst du über dich selbst lachen?
Oh ja, und wie.

448. Wann hast du zuletzt eine Kopfmassage gehabt?
Letzte Woche im Friseursalon meines Vertrauens.

449. Wie sieht der ideale Sonntagmorgen aus?
Ist Sonntagmorgen nicht immer ideal? Mir fällt kein Szenario ein, das an einem Sonntag nicht passen würde. Ob gutes oder schlechtes Wetter, ob früh aufstehen oder lang liegenbleiben, ob ausgiebig frühstücken oder die erste Mahlzeit des Tages überspringen, ob aktiv oder faul, … nein, Sonntagmorgen ist einfach immer ideal.

450. Machst du manchmal ganz allein einen langen Spaziergang?
Nicht manchmal, sondern sehr oft, eigentlich sogar meistens.

451. Wann hast du zuletzt Fotos eingeklebt?
Puh, wobei: ich hab der bezaubernden Nichte ein Fotoalbum zum 6. Geburtstag geschenkt, da hab ich definitiv ausgedruckte Bilder eingeklebt.

452. Worüber hast du vor kurzem deine Meinung geändert?
Ich denke den Gedanken an eine selbständige, freiberufliche Tätigkeit, den ich eigentlich schon ausgeschlossen hatte, zumindest noch mal aus allen Richtungen durch.

453. Wann wärst du am liebsten den ganzen Tag im Bett geblieben?
Dienstag. Oder gestern. Oder heute. Wobei es mir auch im Bett einfach zu heiß ist.

454. Glaubst du an eine offene Beziehung?
Das kommt immer auf die an der Beziehung beteiligten Personen und deren Vertrauensverhältnis an. Kann funktionieren, kann aber auch gründlich misslingen.

455. Welches Gesetz würdest du einführen, wenn du in der Regierung sitzen würdest?
Ich muss kurz Schlaumeiern, dass eine Einzelperson in der Regierung kein Gesetz einführen kann … was ich aber unterstützen und wofür ich mich stark machen würde ist eine angepasste, leistungsorientierte Gehaltsstruktur in der Alten- und Krankenpflege sowie eine stärkere Lobby für die Pflege insgesamt.

456. Was würdest du mit einer Million Euro tun?
Jetzt gerade würde ich meine Auszeit verlängern, mir und meinem engsten Kreis ein paar Reisen verwirklichen. Den Rest würde ich aufteilen, etwas für die Ablösung des Renovierungs-Kredits müsste drin sein. Und mit dem übrig gebliebenen Geld könnte ich mir gut die Basis für ein soziales Projekt vorstellen, zum Beispiel ein Kinderfreizeitheim für Kinder aus schwierigen Familienverhältnissen oder etwas in der Art.

457. Wie hieß oder heißt dein Lieblingskuscheltier?
Ich hatte weder ein Lieblingskuscheltier noch habe ich Kuscheltieren Namen gegeben.

458. Was war deine weiteste Reise?
Das dürfte Asien sein, ich glaube es waren mehr als 12 Flugstunden nach Bangkok.

459. In welcher Haltung schläfst du am liebsten?
Stabile Seitenlage.

460. Zu wem gehst du mit deinen Problemen?
Zu engsten Freunden und zu meiner Familie. Allerdings erst, nachdem ich so weit allein gedacht habe, dass ich über das Problem auch sprechen kann.


Johanna alias pinkepank stellt 1000 Fragen, sie und viele viele andere Blogger antworten. Spannend, dieser Weg der Selbstfindung, anhand gängiger Fragen etwas Selbstreflektion. Dazu sicher viele Infos für meine Patenkinder zum Nachlesen. Deshalb wird das – statt immer wieder mal sogenannten Blogstöckchen – (m)ein Schreibprojekt für 2018, mal kurz, mal ausführlich. Ganz so, wie es sich ergibt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.