1000 Fragen an mich #22


421. Welches Ritual hast du beim Duschen?
Keines, ich dusche.

422. Wie gefährlich ist deine Arbeit?
Ich zitiere eine liebe ehemalige Kollegin: „Gut, wir haben es in der Hand, eine Falschaussage oder negative Aspekte abgedruckt zu bekommen … aber ganz ehrlich: wir operieren nicht am offenen Herzen.“

423. Welchen Kinofilm hast du genossen?
Die kleine Hexe.

424. Welches Brettspiel magst du am liebsten?
Mensch ärgere dich nicht.

425. Wem hast du zuletzt eine Postkarte geschickt?
Zu Weihnachten.

426. Wie eng ist deine Beziehung zu deinen Verwandten?
Wir haben einen Familienkreis, zu dem Onkel, Tanten, Cousinen und Cousins sowie deren Kinder gehören, und das nicht immer, aber regelmäßig.

427. Wann hast du zuletzt in ein Mikrofon gesprochen?
Keine Ahnung.

428. Hast du gelegentlich Freizeitstress?
Ja, vor allem aktuell, weil ich so viel Freizeit habe. Da kann es zu schnell zu viel werden.

429. Was sind die drei schönsten Ereignisse des heutigen Tages?
Wir feiern heute den 1. Geburtstag von Nichte 2.0, es gibt Kuchen – und das alles bei schönem Sommerwetter. Vielleicht gibts sogar Seifenblasen 😊

430. Machst du manchmal einen Mittagsschlaf?
Ja, und ich würde es gerne noch viel öfter machen.

431. Findest du es wichtig, dass deine Meinung gehört wird?
Kommt darauf an, ob ich für meine Meinung eintreten möchte oder ob ich nur eine Meinung habe, die aber nichts an den Gegebenheiten ändert.

432. Was ist dir in Bezug auf das andere Geschlecht ein Rätsel?
Betrifft zum Glück nicht jeden Mann, aber das Selbstverständnis, dass Männer im Job mehr verdienen, das ist mir ein Rätsel …

433. Kannst du dich gut beschäftigen?
Mir wird dummerweise nicht so leicht langweilig. Dabei würde ich genau das gerne mal wieder erleben: Langeweile. Aber meistens kommt es nicht so weit, weil ich immer irgendeine Beschäftigung finde.

434. Kannst du Dinge leicht von dir abschütteln?
Nein. Ich überdenke alles, mache mir Gedanken, ob es klein und wenig relevant oder groß und wichtig ist. Durch den Denkprozess ordne ich die Dinge ein und kann damit umgehen, aber eben sehr bewusst.

435. Wie voll ist dein Bücherregal?
Es könnte immer noch mehr Auswahl da sein, aber ich bin schon recht zufrieden.

356. Bist du mit deiner Handschrift zufrieden?
Ja.

437. Können deine Hände machen, was dein Kopf will?
Interessante Frage: es gibt fast nichts, was ich möchte, was ich nicht hinbekommen könnte, indem ich mit meinen Händen arbeite. Ob es so aussieht, wie ich es in meinem Kopf hatte, das ist eine andere Frage. Wenn aber mein Kopf möchte, dass meine Hände ganz ruhig bleiben sollen, entspannt in meinem Schoß liegen zum Beispiel, das würde ich jetzt nicht garantieren können …

438. Wie oft am Tag schaust du in den Spiegel?
Keine Ahnung, auf alle Fälle beim Zähneputzen und Kämmen.

439. Klagst du schnell über körperliche Beschwerden?
Je älter ich werde, desto ja.

440. Klickst du auf Facebook manchmal „Gefällt mir“, obwohl du anderer Meinung bist?
Nein, wieso sollte ich?


Johanna alias pinkepank stellt 1000 Fragen, sie und viele viele andere Blogger antworten. Spannend, dieser Weg der Selbstfindung, anhand gängiger Fragen etwas Selbstreflektion. Dazu sicher viele Infos für meine Patenkinder zum Nachlesen. Deshalb wird das – statt immer wieder mal sogenannten Blogstöckchen – (m)ein Schreibprojekt für 2018, mal kurz, mal ausführlich. Ganz so, wie es sich ergibt.

2 Kommentare zu „1000 Fragen an mich #22“

Schreibe eine Antwort zu freiedenkerin Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.