Sonntagsfreude: Schneegestöber


Die erste Autofahrt durch dichtes Schneegestöber des Winters 2017/18 hab ich eben hinter mich gebracht – ich mag es, wenns richtig schneit. Am liebsten wäre ich stehengeblieben und hätte den Flocken beim Tanzen zugesehen. Dummerweise macht Autofahren bei Schneetreiben keinerlei Spaß, deshalb hab ich zugesehen, voranzukommen, langsam und kontrolliert eben. Und jetzt Aufwärmen am heimischen Kachelofen, tut nach dem heutigen zapfig-kalten Sonntag einfach nur gut.

„Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken… die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne große Erklärung schlicht und einfach eine Sonntagsfreude sind.“ Leider hat Rita das schöne Projekt Sonntagsfreude eingestellt, ich teile meine persönliche weiter mit euch, denn mir geht es um den ursprünglich von Maria ins Leben gerufenen Gedanken – sich liebevoll an die vergangene Woche erinnern, nicht immer gleich zur Tagesordnung übergehen, sondern die kleinen Glücksmomente einfangen, um sich auch später daran zu erinnern.

2 Kommentare zu „Sonntagsfreude: Schneegestöber“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..