Episoden aus (m)einem Autofahrerleben (13)


Liebe Verkehrspolizei,

ich würde mich gerne bei euch bewerben, als Unterstützung. Um Menschen, die auf der Autobahn im fließenden Verkehr auf der linken Spur (rechts war weit weit weit frei) in nicht geringem Tempo mit ihrem Mobiltelefon wichtige Nachrichten tippen müssen, zu verpetzen. An wen darf ich mich wenden?

Mit freundlichen Grüßen

meinesichtderwelt

(die angesichts von so viel Idiotie heute morgen zur Verkehrssünderin geworden ist und eine nette junge FFB-lerin rechts überholt hat (ich dachte noch, sie hat nur keinen Rückspiegel, aber nein, beim neben-ihr-herfahren wurde mir sehr deutlich, dass sie sich während der Fahrt austauschen musste. War wohl lebenswichtig, oder was würde sonst erklären, dass sie das während der Fahrt macht und damit sich selbst und andere gefährdet …?))

6 Kommentare zu „Episoden aus (m)einem Autofahrerleben (13)“

    1. Mich auch! :-/ Auch als Fußgängerin in Münchens Innenstadt lebt sich’s höchst gefährlich, wenn Blechbüchsen-Admirale/innen sich beim Überfahren einer Kreuzung aufs Handy konzentrieren und nicht auf die bei Grün querenden Passanten!

      Gefällt 1 Person

  1. Endlich denkt man daran gegen dieses gefährliche Manöver mit strengeren Maßnahmen vorzugehen. Es ist daran gedacht die Geldbußen zu erhöhen und sogar Punkte zu verteilen. Man ist ja nirgenwo mehr sicher von den Handymenschen.

    LG Harald

    Gefällt mir

  2. Endlich will man diesem gefährlichem Treiben Einhalt gebieten. Es ist daran gedacht die Geldbußen deutlich zu erhöhen und sogar Punkte zu verteilen. Nirgenwo ist man ja mehr sicher vor den Handymenschen.

    LG Harald

    Gefällt mir

    1. Ja, von der Perspektive aus gesehen hast du wohl recht – ich habe mir gestern fest vorgenommen, dass ich es ab sofort noch ruhiger angehen lasse. Ich bin zu viel unterwegs, es ist schlicht zu gefährlich, sich auf all diese Gefährdungen einzulassen. Lieber langsam und so weit es geht sicher – und lieber mal vorsichtshalber nicht auf meinem Recht bestehen (gestern hätte mich ein LKW im Tunnel am liebsten einfach an die Wand gedrückt … ich verstehe deine Perspektive, konnte mich aber nicht in Luft auflösen. Mein aufmerksam machendes Hupen hat ihn nur aggressiv reagieren lassen … puh. Ich geh vom Gas, hab ich fest beschlossen!!!)

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.