Sonntagsfreude: Rotznase


img_5411-1Pünktlich zum Start meines vorweihnachtlichen Erholungsurlaub bin ich dann doch noch krank geworden, da konnte alle Naturmedizin nicht gegenwirken, obwohl ich mit Zwiebeln so ziemlich alles gemacht habe, mir Suppe und „grässlichen Sirup“ gekocht habe, ja, mir über Nacht sogar Scheiben  in die Socken gesteckt habe, damit mir die ätherischen Öle die Erkältung „raussaugen“ …

Trotz Rotz und Triefnase haben mir meine beiden tapferen Brüder meine neue Couch vorbeigebracht – die alte, mittlerweile mehr als 30 Jahre auf dem Buckel, wurde direkt mitgenommen. Und ist mittlerweile sogar schon an ihrer letzten Ruhestätte angekommen, sie war mir ein so treuer Wegbegleiter, dass es in der Tat nicht mal ein Bild gibt …

Und da ich schnupfen- und erkältungsbedingt meine Verabredungen und Pläne zum Christkindlmarkt und zum Shopping abgesagt habe, genieße ich seit zwei Tagen, mir noch mal ein paar Inspirationen für Dekoration anzuschauen. Statt zu backen oder sonst irgendwas „Sinnvolles“ zu tun, schmökere ich so vor mich hin – und verschlafe den Rest der Zeit. Auf dass ich bitte-bitte morgen wieder gesund bin, freie Tage sind mir fit einfach lieber 🙂

Mehr Sonntagsfreude sammelt Rita.

Advertisements

16 Kommentare zu “Sonntagsfreude: Rotznase”

    1. Danke dir – ich hoffe, dir geht’s gut und du warst gestern Abend zu Hause? Und musst dir auch sonst um niemanden Sorgen machen, der in der Stadt unterwegs war? Einen lieben Gruß an diesem Morgen nach Berlin ❤️

      1. Ja, liebe Doris, wir waren zuhause und haben die Geschehnisse voller Entsetzen im Fernsehen verfolgt. Auch all unsere Freunde, mit denen wir dort am kommenden Freitag noch abends einen Glühwein trinken wollten, waren zuhause. Gott sei Dank.
        Ein unvorstellbares Unglück.

  1. Gute und schnelle Besserung wünsche ich dir…ob mit oder ohne Medizin, alles hat seine Zeit.
    Zwiebelhustensaft ist das Beste was ich je gegen Husten eingenommen hab.
    Liebe Grüße
    Ellen

    1. Danke dir, ja, ich hab mich auch ganz darauf verlassen, dass die Zwiebel mich gesund hält, hat dieses Mal noch nicht ganz geklappt, aber die letzten Male war ich damit sehr erfolgreich – liebe Grüße zu dir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s