Verklären [*.txt]


Steckt in „verklären“ das Wort erklären? Also in seiner Definition: sag mir, mach mir begreifbar … Ist dieses „erklären“ mit V davor einfach das Gegenteil einer Erklärung? Quasi: ich erkläre dir nicht, sondern mache etwas schöner, besser, anders, als es ist, war oder sein wird?

  • Durch Verklärung lasse ich strahlender aussehen, als wirklich ist.
  • Durch Verklärung kann ich angenehmer oder sogar glücklicher erscheinen (lassen), als es in Wirklichkeit jemals sein kann.
  • Durch Verklärung wirken Dinge heller, heiterer oder leuchtender, die in der Realität nicht so hell, heiter oder leuchtend sind …
Verklären hat einen Hang zur Idealisierung, zum Verherrlichen, Schönfärben, Glorifizieren. Es mag in manchen Situationen durchaus angebracht sein, zu schwärmen. Auch ein Lobpreis kann gerechtfertigt sein. Wenn er denn die Wahrheit als Ausgangslage hat. Vergötterung finde ich schwierig – und ich zweifle, wenn Verklärung zur Verharmlosung einer Situation beiträgt. Und das passiert viel schneller, als  gedacht …

——————–

Ein Beitrag zu Dominiks [*.txt]-Projekt, das 7. Wort lautet „verklären“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s