Spruch zum Wochenende: Mit der Zeit 


„Mit der Zeit lernst du, dass eine Hand halten nicht dasselbe ist wie eine Seele fesseln. Und dass Liebe nicht Anlehnen bedeutet. Und Begleitung nicht Sicherheit. Du lernst allmählich, dass Küsse keine Verträge sind und Geschenke keine Versprechen. Und du beginnst, deine Niederlagen erhobenen Hauptes und offenen Augen hinzunehmen; mit der Würde eines Erwachsenen, nicht maulend wie ein Kind. Und du lernst, all deine Straßen auf dem Heute zu bauen, weil das Morgen ein zu unsicherer Boden ist. Mit der Zeit erkennst du, dass sogar Sonnenschein brennt, wenn du zuviel davon abbekommst. Also bestelle deinen Garten, und schmücke selbst dir die Seele mit Blumen, statt darauf zu warten, dass andere dir Kränze flechten. Und bedenke, dass du wirklich standhalten kannst … und wirklich stark bist. Und dass du deinen eigenen Wert hast.“ (Kelly Priest)

Das ist nicht alles, was Zeit uns lehrt, aber ein Teil davon. Und für mich stecken da einige sehr wahre Aussagen drin. Die man sich selbst nicht oft genug als Motivation mit auf den Weg geben kann.

Advertisements

4 Kommentare zu “Spruch zum Wochenende: Mit der Zeit ”

  1. Danke für dein ZItat und deine Gedanken!

    Zeit, oft genug habe ich das Gefühl, zu wenig Zeit zu haben und vergesse dann ihren Wert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s