Musik am Mittwoch: Gänsehautmoment


Musik ist unbeschreiblich, sie schafft es, mir den Atem zu rauben – mich einen Moment vollkommen mit dem Universum verschmelzen zu lassen. Sie jagt mir Gänsehaut über den ganzen Körper …

Kürzlich durfte ich einem sehr besonderen Musiker lauschen, den ich vor Jahren schon mal bei TVOG gehört hatte. Er hat damals quasi als Zugabe sein eigenes Lied „An Lina“ gesungen. Das mich, die Konzertfreundin und so viele andere sehr berührt hat. Jetzt war genau dieser Rasmus, dessen Namen ich mir nicht merken konnte, als Vorband von Berge mit auf Tour, und ganz ehrlich: einmal mehr ein Beweis, dass Musik verzaubert. Dass Stimme einem Stück noch mehr Tiefe verleihen kann. Dass Text und Melodie durch mehr Stimmen und Instrumente neue Farben erhalten. Wunderschön wars mit dir, lieber Rasmus Hoffmeister: ein Dankeschön, dass du einen „Teilzeitjob“ hast, um Zeit für die Musik zu haben. Ich freu mich, mehr von dir zu hören. Und hab mir deinen Namen dieses Mal sehr gut gemerkt 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s