Musik am Mittwoch: Sei nicht so hart zu dir selbst …


Für die Konzertfreundin, die ganz genau weiß, dass „es“ vorbeigeht – hör genau hin. Der wunderbare Andreas Bourani hat sehr viel Wahres in großartige Musik verpackt: „Wenn der Sinn von allem sich nicht zeigt, sich tarnt bis zur Unkenntlichkeit, wenn etwas hilft mit Sicherheit, dann Zeit. Es geht vorbei, es geht vorbei – Hey, sei nicht so hart zu dir selbst, es ist ok wenn du fällst, auch wenn alles zerbricht, geht es weiter für dich. … du brauchst nur weiter zu geh’n.“

Kürzlich gehört bei „Sing meinen Song“, gesungen und interpretiert von Yvonne Catterfeld – und das hat mir mal kurz den Atem geraubt, so wunderschön war das.

Advertisements

6 Kommentare zu “Musik am Mittwoch: Sei nicht so hart zu dir selbst …”

  1. Oh ja, das war großartig! Die liebe Yvonne bekommt von mir demnächst auch noch einen Musik-Tipp am Montag – ist schon in Arbeit! 🙂 Die haut mich grad nämlich echt um bei „Sing meinen Song“!!
    Liebe Grüße, CLaudi

    1. Mich auch, wie schon im Vorjahr: man merkt manchmal erst, wie großartig ein Musiker ist, wenn er sich in die musikalische Welt eines anderen einfühlen muss? Fand Sarah schon einen tollen Tipp, freu mich auf deine Yvonne-Entdeckung ❤ liebe Grüße von Doris

  2. Ich finds auch einfach nur großartig, was sie zeigt. Sowohl letzte Woche, aber auch gestern mit den „Prinzensongs“. Ich finde diese Sendung sowieso extrem gut, die erste und auch die jetzige Staffel. Es ist immer wieder wunderbar und interessant, wie Lieder sich durch andere Stimmen, Interpreten und Interpretationen verändern.
    Liebe Grüße
    Doro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s