Erklärungen aus der Tierwelt


Viel menschliches Tun ist leichter zu verstehen, wenn man sich in der Tierwelt umblickt: Sonntag war ich mit Freundinnen auf dem Oktoberfest unterwegs. Im Zelt saßen wir mit unfreiwillig freiem Blick auf einen Mann, der ständig und stundenlang in den Haaren seiner Begleiterin herumwuschelte. Seinen Kopf mit ihren Haaren bedeckte. An ihr knabberte, sie umarmte, sie berührte. Ihr war das nicht immer angenehm – mit zunehmendem Alkoholgenuss schien ihre Abwehr aber zu erlahmen. Jetzt komme ich auf meinem täglichen Arbeitsweg an einer Pferdekoppel vorbei, gestern abend knabberten zwei Pferde jeweils am Rücken des anderen herum. Heute morgen seh ich, wie ein Pferd seinen Kopf an der Mähne des anderen reibt … Und weil mich das Pferdevrhalten so sehr an Sonntag erinnerte hab ich eben nachgeschlagen: „Gegenseitiges Knabbern ist ein freundlich gemeintes Sozialverhalten.“

Nicht mehr, nicht weniger. 🙂

Advertisements

4 Kommentare zu “Erklärungen aus der Tierwelt”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s