Es schneit


Eben auf dem Heimweg von einer Veranstaltung bin ich durch meinen ersten „echten“ Schnee des Jahres gelaufen und gefahren. Zum ersten Mal wirbelt es etwas weiß, es sind noch keine schweren Flocken – aber er bleibt liegen. Es ist so richtig bitter kalt. Und fühlt sich winterlich an. Ich hatte einige Kilometer aus dem Osten der Stadt nach Hause zurückzulegen. Und mitten auf der Strecke waren dann zwei Spuren im Schnee. Jetzt hab ich diesen Ohrwurm im Kopf, summe vor mich hin. Überlege angestrengt, dass es davon mehrere Versionen geben muss, denn ich hab das eigentlich mit Frauenstimmen in Erinnerung. Und grinse natürlich wie ein Honigkuchenpferd, mal wieder über mich selber und meine Gedanken 😉

6 Kommentare zu „Es schneit“

  1. Hallo Doris,
    wo wohnst Du denn, dass es bei Dir schon schneit. Ich mag wie Du Schnee auch zum Wandern. In der Stadt ist bei Schneefall morgens die Hölle los und mittags watest Du durch Matsch. Dann llieber blaue Wolken und schöner Schnee.
    Liebe Grüße
    Harald

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.