Selbstironie


Was bin ich doch manchmal abgeklärt, welterfahren, mondän… hahaha. Seit kurzem führt mich mein morgendlicher Arbeitsweg raus aus der großen Weltstadt mit Herz an den schönen Ammersee. Tag für Tag fahre ich an den Dörfern entlang und erfreue mich am Ausblick auf die Bergwelt hinein in die Ammerseeregion. Im einen Dorf steht rechts von der Straße ein großes Schild „Humus zu verkaufen“. Und ich grinse seit Tagen jedes Mal über meine eigene Gedankenwelt: klar, dass mit Humus NICHT Hummus, also die leckere Kichererbsenmus mit Sesampaste gemeint ist, sondern Erde. Die man zum Beispiel braucht, um etwas einzupflanzen. Ist mir aber erst mit etwas Nachdenken aufgefallen, und weil ich zumindest eine Minute lang ernsthaft sinniert habe, dass der Bedarf nach Hum(m)us auf dem Dorf groß zu sein scheint, wenn da so ein großes Hinweisschild steht … 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.