Rechenaufgabe


Mein Bewegungsdrang wird aktuell ärztlich verordnet eingeschränkt, statt mich selbst zu bewegen werde ich bewegt. Von Therapeuten. Damit mein an einigen Stellen schmerzender Körper bald wieder normal funktioniert. Schwimmen darf ich aber. Kein Hochleistungsschwimmen. Aber so ein paar Bahnen im Hotelpool eines niederbayerischen Hotels gehen allemal. Beim Schwimmen lasse ich gerne meinen Gedanken freien Lauf. Dieses Mal habe ich im Kopf viele Zahlen überschlagen: wie viele Bahnen muss man in einem 7 Meter langen (geschätzt) Pool schwimmen, um auf 100 Meter zu kommen? 500 Meter? 1000 Meter? Schafft überhaupt jemand, 1000 Meter in einem 7 Meter langen Pool zu schwimmen? Wie viele Menschen können in einem max. 4 Meter breiten Pool nebeneinander schwimmen? Kann man sich in einem 7 Meter langen und etwa 4 Meter breiten Pool ausweichen? Wenn ein Hotel ca. 100 Zimmer hat und einen Pool mit besagten Maßen hat, wie viele Gäste haben ergo keinen Platz im Pool? Wie viele Menschen können, wenn 3 Schwimmer im Pool sind, noch am Seitenrand entlang“schieben“ und ihre Übungen (oder was immer die da machen) machen? …
Gut, dass irgendwann die Sonne rausgekommen ist und ich einfach nur den Sonnenstrahlen zuschauen könnte, wie sie sich ihren Weg im Pool zwischen den mittlerweile vielen Menschen gesucht haben.

Advertisements

7 Kommentare zu „Rechenaufgabe“

  1. jetzt habe ich gerade herzlich lachen müssen und meinen Taschenrechner bereits neben mir liegen! Ich dachte wirklich, du wolltest die Lösungen haben 🙂 WUNDERBAR!!!

    Das kann man nämlich ausrechnen…. muss man aber nicht 😉

    Liebe Doris, hier schicke ich dir mal einen Link, falls du mal wieder deinen Gedanken freien Lauf lassen möchtest, hier kannst du sie austoben lassen:
    http://wp.me/p2KRSf-43

    Ich würd mich freuen!

    Gruß, Suse

    1. Du darfst das auch gerne ausrechnen, ich hab mich ja auch im Kopfrechnen geübt 😉 Vielen Dank für den Link, eben überflogen, werde heute Abend genau studieren, überlegen und deine Fragen gerne beantworten. Ist mein „erstes Mal“, dass ich zu so einer Aktivität eingeladen werd, vielen Dank für die Premiere, liebe Suse, und einen tollen Traumherbstwettertag für dich

  2. Ich denke beim Schwimmen auch immer über so komische Sachen nach. Aber das soll ja sehr gesund sein, weil man dann mal abschaltet und nicht über die alltäglichen SAchen nachdenkt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s