Machtspielchen


Wenn ich etwas auf den Tod nicht ausstehen kann, dann sind es Menschen, die keine guten Führungskräfte sind. Im entscheidenden Moment aber ganz einfach und schlicht ihre Machtposition ausnutzen. Um einen anderen Menschen, einen Mitarbeiter, zu unterdrücken. Es passiert mir im Leben nicht oft, dass ich innerlich so aufgewühlt und sprachlos bin, wie gerade eben. Ich habe ein Problem damit, wenn jemand 360 Tage keinerlei Verantwortung übernimmt, sondern sein Jobdasein über unwichtige Meetings, Abendessen und seichte Projekte definiert. An 5 oder 6 Tagen tut er dann aber aus einer Situation heraus plötzlich so , als ob er verantwortlich wäre. Beziehungsweise spielt sich so auf. Dummerweise sind diese Menschen häufig hoch oben in der Hierarchie. Und üben Druck auf andere aus, die 366 Tage, Jahr für Jahr, Verantwortung übernehmen, kontinuierlich beweisen, dass sie Anerkennung verdienen. Und aus dieser Konflikt-Konstellation mit sehr fadem Beigeschmack hervorgehen. Machtspielchen sind so überflüssig, dass mir dafür schon gar kein Wort mehr einfällt …

6 Kommentare zu „Machtspielchen“

  1. Du sprichst mir aus der Seele. Ich habe auch so einen Chef, der nichts regelt. Er hält sich aus allen Entscheidungen, die notwenigerweise zu treffen wären, raus. Es gibt ja ein paar Deppen, die den Laden am Laufen halten. Viele Chefs vergessen eines: Wenn die Soldaten nicht wollen, können Sie keinen Kriege gewinnen.
    LG Harald

    Liken

    1. Ich vermute, das Gefühl kennt jeder, auf allen Ebenen. Nur sollte man als gute Führungskraft auch in der Lage sein, sich selbst zu spiegeln? Könnte immer noch schreien. Am schlimmsten: er ist nicht mal mein Chef …. Aaaaahhhh!!!!!!

      Liken

      1. Führungskräfte sollten eigentlich mit gutem Beispiel vorangehen. Darf ich dann auch stundenlang pivat telefonieren, die Füße auf den Tisch legen und zwischendurch am Telefon meinen Bart schneiden???

        Liken

  2. Machtspielchen gibt es leider in jeglichen Institutionen… das ist ich eine fiese Sache und ich hasse es auch. Nur leider denken nicht alle Menschen so vernünftig und fühlen sich wohl mit ihrer Macht. Mist ist das!

    Liken

  3. Da sprichst du mir sehr aus der Seele… Genau so schlimm ist es, wenn eine neue Führungskraft am Beginn seines Waltens und Wirkens mit der Faust auf den Tisch haut und den starken Macker markiert – und dann vor denjenigen, bei denen ein Eingreifen und Bremsen und Maßregeln von oben nötigst wäre, kuscht, die Hosen voll hat, und den Schwanz einzieht…

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.