Planschbecken


Mein rechter oder linker Platz ist leer und ich wünsch mir gerade dringend das Planschbecken meiner bezaubernden Nichte her. Das wir am Wochenende bei wahrhaft pool-geeigneten Konditionen eingeweiht haben. Was für eine herrliche Erinnerung: Königliche 3 Meter auf 1,50 Meter. Kühles Nass. Herrlicher Sonnenschein. Eine blendend gelaunte Zweieinhalbjährige, der es auch nach gefühlten Stunden immer noch einfach nur Spaß gemacht hat, mich mit ihrem Sandspieleimer ausgiebigst mit Wasser zu bespritzen.

Man, das hätte ich gerade gern: im kühlen Wasser sitzen, immer wieder einen Arm ausstrecken, sie schüttet Wasser drüber und würde sich am liebsten kringeln vor Lachen. Dann den anderen Arm, nacheinander die Schultern, den Rücken … Am schönsten war natürlich ihr Strahlen, das pure Glücklichsein im Hier und Jetzt. So schön.

Noch mal, vielleicht klappts ja: Mein rechter und linker Platz ist leer, ich wünsch mir jetzt das Planschbecken her … Schönen Sommerabend 🙂

2 Kommentare zu „Planschbecken“

Schreibe eine Antwort zu freiedenkerin Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.