Der Wert von Freundschaft


Ich bin ein glücklicher Mensch, denn ich habe eine beste Freundin. Nicht erst seit kurzem, sondern mittlerweile die Hälfte meines Lebens. Je älter wir werden, desto wertvoller wird diese Freundschaft. Sie ist eine Konstante, obwohl sie sich in all den Jahren gewandelt hat. Sie gewinnt von Tag zu Tag an Wert, obwohl wir oft Wochen keinen Kontakt haben. Aber wichtig ist auch nicht Quantität, sondern die gemeinsam verbrachte Zeit. Die mit den Jahren wichtiger, intensiver, vertrauter und besonders wird.
Ich habe nicht nur eine Freundin, sondern einen Kreis bester Freunde. Freundschaft ist wertvoll. Das Gefühl, vertraute Menschen zu haben, jemanden, auf den man sich verlassen kann, egal, was passiert. Kinder wählen sich ihre Freunde nach vielen Komponenten aus. Irgendwie muss die Chemie stimmen? Kann mich erinnern, dass ich im Kindergarten nicht mit jedem anderen Kind klar kam, befreundet war ich schon mal gar nicht mit allen. Logisch, dass nicht jeder Kindergarten-Spielgefährte zum Geburtstag eingeladen wurde. Ganz klar, dass ich nicht mit jedem spielen wollte. Kinder können grausam ehrlich sein, ich war wahrscheinlich sogar noch ganz nett, aber ich kann mich an so einige Weggefährten erinnern, die ich im wahrsten Sinn des Wortes nicht riechen konnte.
Es ist OK, nicht mit allen super befreundet zu sein. Finde ich, nicht erst heute. Aber: gute Freunde zu finden und sein Leben durch den Gedankenaustausch zu bereichern ist unbezahlbar. Zur Freundschaft gehören immer zwei, einseitige Freundschaften, in denen immer nur einer gibt und der andere nimmt, sind meiner Meinung nach Auslaufmodelle. Das passiert dann nämlich auch: zwei, die eine Zeit eng befreundet waren, leben sich auseinander, haben sich nichts mehr zu sagen, gehen neue Wege. Freundschaft ist nicht kalkulierbar, es steckt wie in jeder Beziehung Arbeit, es gibt Phasen von mehr Nähe, mehr Distanz. Freundschaft lebt von gegenseitiger Aufmerksamkeit, von gemeinsamer Zeit, von Erinnerungen, Gegenwart und Perspektive.

Meine beste Freundin hat einen Spruch geprägt: es bleibt spannend. Das ist die Konstante, denn es gibt keine Glaskugel, aus der wir die Zukunft lesen könnten. Wenn ich allerdings einen Wunsch ans Universum senden darf, dann wünsche ich mir, dass meine Freundschaften ein Leben lang halten. Wir uns gegenseitig begleiten und auch mal loslassen, ganz, wie es das Leben fordert. Und so unser Leben immer wieder wunderbar bereichern.

Meinen Patenkindern: wünsche ich Freunde, gute und aufrichtige Freunde, die gerne mit euch durch euer Leben gehen. Die euch zur Seite stehen, wenn ihr sie braucht. Und nicht vergessen: ich bin auch noch da. Jederzeit, auch dann, wenn ich peinlich und uncool bin. Aber das bleibe ich hoffentlich nicht allzu lang!

4 Kommentare zu „Der Wert von Freundschaft“

  1. Großartig hast Du das geschrieben. Ich hätte auch gerne Freunde gehabt, die mich sooo lange begleiten, doch wie Du schon geschrieben hast, ist das einfach nicht kalkulierbar!
    Hab nen großartigen Tag
    Gabs

    Liken

Schreibe eine Antwort zu Gabs Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.