Kino im Kinderzimmer


Letztes Wochenende war ich Freunde besuchen, und wurde zum ersten Mal ins rosa Mädchen-Kinderzimmer eingeladen. Dort gabs eine kunterbunte Ansammlung von Plüschtieren, viel Farben, viele, viele, viele Spielsachen. Und durfte einen Blick ins Zimmer des großen Bruders werfen – das ein Schulkindzimmer geworden ist. Aber früher, noch gar nicht so lange her, da war es ein großer Kinosaal …

Jedes Mal, wenn wir Freunde der Eltern eingeladen waren, dann gab es einen Zeitanteil, der besonders kostbar war. Irgendwann wurden wir in dieses Zimmer eingeladen. Das ist nicht selbstverständlich, im Gegenteil. Schließlich sind wir Erwachsene, also nicht wirklich Spielgefährten. Umso mehr wert war uns das. Und es war jedes Mal eine besondere Einladung, denn unser Freund Felix hat sich ganz speziell vorbereitet: er hat Spielsachen so beiseite geräumt, dass wir Großen ausreichend Platz hatten, uns dazwischen auf dem Boden bequem ausstrecken konnten (mehr oder minder). Er hat eine Auswahl getroffen, sich überlegt, was auf dem Programm steht, Tickets vorbereitet, uns Spielgeld überreicht, damit wir uns auch Getränke und Popcorn leisten konnten. Dann kam er runter ins Wohnzimmer und hat die Einladungen verteilt. Und wir sind diesem Ruf immer sehr erwartungsvoll gefolgt, denn was uns erwartet hat war schließlich sehr besonderes Kino – ein Film, den es sonst nirgendwo zu sehen gab.

Nicht, was ihr jetzt denkt, da war kein DVD-Gerät, kein Fernseher, kein Laptop oder Beamer aufgebaut. Nachdem wir Eintritt „bezahlt“ haben und Felix uns – natürlich gegen Bezahlung – mit Getränken und Popcorn versorgt hat erwartete uns immer eine Überraschung. Manchmal hat er uns die Geschichte erzählt, wir mussten selbst unsere Phantasie mit Bildern befüllen. Manchmal lief ein Hörpiel oder sogar Kassetten mit einem richtigen Kassetten-Recorder wurden abgespielt (!). Und Felix gab die Anweisungen dazu, wo gerade was zu sehen war. Manchmal lief oder flog am Fenster ein Drache vorbei, die 3 Fragezeichen mussten spannende Rätsel lösen oder Helden bestanden große Abenteuer.

Ich habs geliebt und dieses Kino im Kinderzimmer ganz tief in meinem Herzen abgespeichert. Für mich waren das sehr besondere Augenblicke, denn ich mag es, von anderen Menschen mit auf eine spannende Reise in ihrer Gedankenwelt genommen zu werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.